Wunsch­baum, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Wunschbaum

Rechtschreibung

Worttrennung
Wunsch|baum

Bedeutung

Baum, an dem Zettel, Bänder, Münzen o. Ä. befestigt werden, oft in der Hoffnung, dies bringe Glück oder erfülle Wünsche

Beispiele
  • ein irischer, ein bulgarischer Wunschbaum
  • sie ging nachts zum Wunschbaum, der an einer Quelle im Wald lag
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?