Wir­kung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Wirkung

Rechtschreibung

Worttrennung
Wir|kung

Bedeutungen (2)

  1. durch eine verursachende Kraft bewirkte Veränderung, Beeinflussung, bewirktes Ergebnis
    Beispiele
    • eine nachhaltige, wohltuende, schnelle Wirkung
    • die Wirkung von Farben auf den Menschen
    • die erhoffte Wirkung blieb aus
    • etwas erzielt [nicht] die gewünschte Wirkung
    • seine Worte hatten keine Wirkung, verfehlten ihre Wirkung
    • das Medikament tat seine Wirkung
    • der Boxer zeigte Wirkung (Jargon; Reaktion in Form von körperlicher, geistiger Beeinträchtigung nach erhaltenem Treffer)
    • er ist stets auf Wirkung bedacht (darauf bedacht, auf andere zu wirken (5), andere zu beeindrucken)
    • diese Verfügung wird mit Wirkung vom 1. Oktober (Amtssprache; wird ab 1. Oktober) ungültig
    • etwas bleibt ohne Wirkung
    • das Mittel kam dadurch verstärkt zur Wirkung (wirkte dadurch besonders stark)
  2. physikalische Größe der Dimension Energie mal Zeit
    Gebrauch
    Physik

Herkunft

spätmittelhochdeutsch wirkunge

Grammatik

die Wirkung; Genitiv: der Wirkung, Plural: die Wirkungen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Wirkung
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?