Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Wild­fang, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Wild|fang

Bedeutungsübersicht

  1. wildes, lebhaftes Kind
  2. eingefangenes Wildtier
  3. (Jägersprache) für die Beizjagd eingefangener, ausgewachsener Greifvogel oder Falke

Synonyme zu Wildfang

(umgangssprachlich, oft als Schimpfwort) Feger; (familiär) Racker; (scherzhaft) Schlingel; (landschaftlich familiär) Lauser

Aussprache

Betonung: Wịldfang
Lautschrift: [ˈvɪltfaŋ]

Herkunft

spätmittelhochdeutsch wiltvanc = jemand, der umherirrte und eingefangen wurde, ursprünglich = eingefangenes (wildes) Tier

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Wildfangdie Wildfänge
Genitivdes Wildfanges, Wildfangsder Wildfänge
Dativdem Wildfangden Wildfängen
Akkusativden Wildfangdie Wildfänge

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. wildes, lebhaftes Kind

    Beispiel

    er, sie ist ein Wildfang
  2. eingefangenes Wildtier
  3. für die Beizjagd eingefangener, ausgewachsener Greifvogel oder Falke

    Gebrauch

    Jägersprache

Blättern