Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Wie­de­hopf, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Wie|de|hopf

Bedeutungsübersicht

Wiedehopf
© Bibliographisches Institut, Berlin
mittelgroßer, hellbrauner, an Flügeln und Schwanz schwarz-weiß gebänderter Vogel mit langem, dünnem Schnabel und großer Haube (2c)

Beispiel

der Wiedehopf ist in Deutschland sehr selten geworden

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

stinken wie ein Wiedehopf (salopp: einen sehr unangenehmen und durchdringenden Geruch an sich haben; nach dem stark riechenden Kot der Nestlinge)

Aussprache

Betonung: Wiedehopf

Herkunft

mittelhochdeutsch witehopf(e), althochdeutsch witihopfa, lautmalend nach dem Paarungsruf des Vogels

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Wiedehopfdie Wiedehopfe
Genitivdes Wiedehopfes, Wiedehopfsder Wiedehopfe
Dativdem Wiedehopfden Wiedehopfen
Akkusativden Wiedehopfdie Wiedehopfe

Blättern