Wie­de­hopf, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Wie|de|hopf

Bedeutung

Info

mittelgroßer, hellbrauner, an Flügeln und Schwanz schwarz-weiß gebänderter Vogel mit langem, dünnem Schnabel und großer Haube (2c)

Wiedehopf
© Bibliographisches Institut, Berlin
Beispiel
  • der Wiedehopf ist in Deutschland sehr selten geworden
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • stinken wie ein Wiedehopf (salopp: einen sehr unangenehmen und durchdringenden Geruch an sich haben; nach dem stark riechenden Kot der Nestlinge)

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch witehopf(e), althochdeutsch witihopfa, lautmalend nach dem Paarungsruf des Vogels

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativder Wiedehopfdie Wiedehopfe
Genitivdes Wiedehopfes, Wiedehopfsder Wiedehopfe
Dativdem Wiedehopfden Wiedehopfen
Akkusativden Wiedehopfdie Wiedehopfe

Aussprache

Info
Betonung
Wiedehopf