Wi­der­wil­len, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
selten
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Widerwillen

Rechtschreibung

Worttrennung
Wi|der|wil|len

Bedeutung

Gefühl des Angewidertseins; heftige Abneigung

Herkunft

mittelhochdeutsch widerwille = Ungemach, Widersetzlichkeit

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?