Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Wi­der­wil­le, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Wi|der|wil|le
Verwandte Form: Widerwillen

Bedeutungsübersicht

Gefühl des Angewidertseins; heftige Abneigung

Beispiele

  • ein physischer Widerwille stieg in ihr auf
  • Widerwillen [bei etwas] empfinden, gegen jemanden, etwas haben, hegen
  • seinen Widerwillen unterdrücken
  • etwas erregt, weckt jemandes Widerwillen
  • etwas nur mit Widerwillen essen, tun können

Synonyme zu Widerwille

Abneigung, Abscheu, Ekel, Horror, Unlust; (gehoben) Degout; (bildungssprachlich) Antipathie, Aversion, Ressentiment; (schweizerisch veraltend) Aberwille; (Psychologie) Idiosynkrasie

Aussprache

Betonung: Widerwille 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch widerwille = Ungemach, Widersetzlichkeit

Grammatik

 Singular
Nominativder Widerwille
Genitivdes Widerwillens
Dativdem Widerwillen
Akkusativden Widerwillen

Blättern