Wet­ter­se­gen, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Wettersegen

Rechtschreibung

Worttrennung
Wet|ter|se|gen

Bedeutung

besonders im Mittelalter verbreiteter Brauch, einem aufkommenden Unwetter unter Glockengeläut und betend mit einer Reliquie oder dem Allerheiligsten entgegenzuziehen und damit die Wolken zu segnen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?