Wet­ter­leuch­ten, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Aussprache:
Betonung
Wetterleuchten
Lautschrift
[ˈvɛtɐlɔɪ̯çtn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Wet|ter|leuch|ten

Bedeutung

Widerschein der Blitze eines fernen Gewitters am Himmel

Beispiele
  • ein fahles, fernes Wetterleuchten
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Wetterleuchten am politischen Horizont

Herkunft

unter Einfluss von leuchten umgedeutet aus mittelhochdeutsch weterleich = Blitz, 2. Bestandteil zu älter: Leich = Tanz, Spiel, also eigentlich = Wettertanz, -spiel

Grammatik

Singular
Nominativ das Wetterleuchten
Genitiv des Wetterleuchtens
Dativ dem Wetterleuchten
Akkusativ das Wetterleuchten
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?