Wet­ter­gott, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Mythologie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Wettergott
Lautschrift
[ˈvɛtɐɡɔt]

Rechtschreibung

Worttrennung
Wet|ter|gott

Bedeutung

Gott des Wetters (1)

Beispiel
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 wenn der Wettergott (scherzhaft; das Wetter 1) mitspielt, können wir das Fest im Garten feiern
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?