Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Weih­rauch, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Weih|rauch

Bedeutungsübersicht

  1. körniges Harz in Arabien und Indien wachsender Sträucher, das beim Verbrennen einen aromatisch duftenden Rauch entwickelt und in verschiedenen Religionen bei Kulthandlungen verwendet wird
  2. Rauch, der sich beim Verbrennen von Weihrauch entwickelt

Aussprache

Betonung: Weihrauch

Herkunft

mittelhochdeutsch wī(h)rouch, althochdeutsch wīhrouch, zu mittelhochdeutsch wīch, althochdeutsch wīh (weihen), also eigentlich = heiliger Rauch

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Weihrauchdie Weihrauche
Genitivdes Weihrauches, Weihrauchsder Weihrauche
Dativdem Weihrauchden Weihrauchen
Akkusativden Weihrauchdie Weihrauche

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. körniges Harz in Arabien und Indien wachsender Sträucher, das beim Verbrennen einen aromatisch duftenden Rauch entwickelt und in verschiedenen Religionen bei Kulthandlungen verwendet wird

    Beispiel

    sie brachten dem Kind Gold, Weihrauch und Myrrhe
  2. Rauch, der sich beim Verbrennen von Weihrauch (a) entwickelt

    Beispiel

    von dem Altar stieg Weihrauch auf

Blättern