Weih­rauch, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Weihrauch

Rechtschreibung

Worttrennung
Weih|rauch

Bedeutungen (2)

  1. körniges Harz in Arabien und Indien wachsender Sträucher, das beim Verbrennen einen aromatisch duftenden Rauch entwickelt und in verschiedenen Religionen bei Kulthandlungen verwendet wird
    Beispiel
    • sie brachten dem Kind Gold, Weihrauch und Myrrhe
  2. Rauch, der sich beim Verbrennen von Weihrauch (a) entwickelt
    Beispiel
    • von dem Altar stieg Weihrauch auf

Herkunft

mittelhochdeutsch wī(h)rouch, althochdeutsch wīhrouch, zu mittelhochdeutsch wīch, althochdeutsch wīh (weihen), also eigentlich = heiliger Rauch

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Weihrauch die Weihrauche
Genitiv des Weihrauches, Weihrauchs der Weihrauche
Dativ dem Weihrauch den Weihrauchen
Akkusativ den Weihrauch die Weihrauche
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?