Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

War­te, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: War|te
Beispiel: von meiner Warte (meinem Standpunkt) aus

Bedeutungsübersicht

  1. (gehoben) hoch gelegener Platz, von dem aus die Umgebung gut zu überblicken ist
  2. (im Mittelalter) [zu einer Burg, einer Befestigungsanlage gehörender] befestigter Turm zur Beobachtung des umliegenden Geländes und als Zufluchtsstätte

Synonyme zu Warte

Aussprache

Betonung: Wạrte

Herkunft

mittelhochdeutsch warte, althochdeutsch warta, zu wahren

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Wartedie Warten
Genitivder Warteder Warten
Dativder Warteden Warten
Akkusativdie Wartedie Warten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. hoch gelegener Platz, von dem aus die Umgebung gut zu überblicken ist

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • von der hohen Warte des Hügels konnten wir alles gut überblicken
    • <in übertragener Bedeutung>: von meiner Warte (von meinem Standpunkt 2) aus [betrachtet]
  2. (im Mittelalter) [zu einer Burg, einer Befestigungsanlage gehörender] befestigter Turm zur Beobachtung des umliegenden Geländes und als Zufluchtsstätte

Blättern