Wahn­sinn, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
salopp
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Wahnsinn

Rechtschreibung

Worttrennung
Wahn|sinn

Bedeutungen (2)

  1. psychische Störung, die von Wahn (2) (und Halluzinationen) begleitet wird
    Beispiel
    • er verfiel dem Wahnsinn, verfiel in Wahnsinn
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • des Wahnsinns fette/kesse Beute sein; vom Wahnsinn umzingelt sein (umgangssprachlich, meist scherzhaft: völlig verrückt sein)
    • bis zum Wahnsinn (emotional übertreibend: übermäßig, exzessiv)
    • es ist zwar Wahnsinn, doch es hat Methode (es ist zwar absurd [wird aber ernsthaft und einer scheinbaren Logik folgend betrieben])
  2. großer Unsinn, sehr unvernünftiges, unsinniges Denken, Verhalten, Handeln; grenzenlose Unvernunft
    Beispiele
    • es ist doch heller, reiner, purer Wahnsinn, so etwas zu tun
    • das ist ja Wahnsinn!
    • [so] ein Wahnsinn!
    • einen solchen Wahnsinn mache ich nicht mit
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • (umgangssprachlich:) Wahnsinn!

Herkunft

rückgebildet aus wahnsinnig

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Wahnsinn
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?