Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Wahn­sinn, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: salopp
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Wahn|sinn

Bedeutungsübersicht

  1. psychische Störung, die von Wahn (und Halluzinationen) begleitet wird
  2. großer Unsinn, sehr unvernünftiges, unsinniges Denken, Verhalten, Handeln; grenzenlose Unvernunft

Synonyme zu Wahnsinn

Aussprache

Betonung: Wahnsinn🔉

Herkunft

rückgebildet aus wahnsinnig

Grammatik

ohne Plural
 Singular
Nominativder Wahnsinn
Genitivdes Wahnsinnes, Wahnsinns
Dativdem Wahnsinn
Akkusativden Wahnsinn

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. psychische Störung, die von Wahn (2) (und Halluzinationen) begleitet wird

    Beispiel

    er verfiel dem Wahnsinn, verfiel in Wahnsinn

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • des Wahnsinns fette/kesse Beute sein; vom Wahnsinn umzingelt sein (umgangssprachlich, meist scherzhaft: völlig verrückt sein)
    • bis zum Wahnsinn (emotional übertreibend: übermäßig, exzessiv)
    • es ist zwar Wahnsinn, doch es hat Methode (es ist zwar absurd [wird aber ernsthaft und einer scheinbaren Logik folgend betrieben])
  2. großer Unsinn, sehr unvernünftiges, unsinniges Denken, Verhalten, Handeln; grenzenlose Unvernunft

    Beispiele

    • es ist doch heller, reiner, purer Wahnsinn, so etwas zu tun
    • das ist ja Wahnsinn!
    • [so] ein Wahnsinn!
    • einen solchen Wahnsinn mache ich nicht mit

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    (umgangssprachlich:) Wahnsinn!

Blättern