Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Vor­teil, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Vor|teil
Beispiele: von Vorteil; im Vorteil sein

Bedeutungsübersicht

    1. etwas (Umstand, Lage, Eigenschaft o. Ä.), was sich für jemanden gegenüber anderen günstig auswirkt, ihm Nutzen, Gewinn bringt
    2. (veraltet) (finanzieller, geschäftlicher) Gewinn
  1. (Tennis) Spielstand, wenn ein Spieler nach dem Einstand einen Punkt erzielt und zum Gewinn des Spiels nur noch den nächsten Punkt benötigt

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Vorteil

Aussprache

Betonung: Vorteil
Lautschrift: [ˈfoːɐ̯taɪ̯l], [ˈfɔrtaɪ̯l] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch vorteil, ursprünglich = das, was jemand vor anderen im Voraus bekommt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Vorteildie Vorteile
Genitivdes Vorteiles, Vorteilsder Vorteile
Dativdem Vorteilden Vorteilen
Akkusativden Vorteildie Vorteile

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. etwas (Umstand, Lage, Eigenschaft o. Ä.), was sich für jemanden gegenüber anderen günstig auswirkt, ihm Nutzen, Gewinn bringt

      Beispiele

      • ein großer, entscheidender Vorteil
      • materielle, finanzielle Vorteile
      • dieser Umstand ist nicht unbedingt ein Vorteil
      • diese Sache hat den [einen] Vorteil, dass …
      • er hat dadurch/davon viele Vorteile
      • seinen Vorteil aus etwas ziehen, herausschlagen
      • sich auf unlautere Weise einen Vorteil, Vorteile zu verschaffen suchen
      • diese Methode hat, bietet viele Vorteile
      • Vorteile und Nachteile einer Sache gegeneinander abwägen
      • sich von etwas Vorteile versprechen
      • er ist immer nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht
      • er ist [gegenüber den anderen] im Vorteil (in einer günstigeren Lage)
      • von Vorteil (vorteilhaft) sein
      • etwas gereicht jemandem zum Vorteil/gereicht zu jemandes Vorteil
      • er hat sich zu seinem Vorteil verändert (hat sich in positiver Weise, zu seinen Gunsten verändert)
      • (Sport) der Schiedsrichter hat Vorteil gelten lassen (einer Mannschaft die Möglichkeit gelassen, in eine günstige Position zu kommen, indem er wegen eines Fouls der anderen Mannschaft das Spiel nicht unterbrochen hat)
    2. (finanzieller, geschäftlicher) Gewinn

      Gebrauch

      veraltet

  1. Spielstand, wenn ein Spieler nach dem Einstand einen Punkt erzielt und zum Gewinn des Spiels nur noch den nächsten Punkt benötigt

    Gebrauch

    Tennis

    Beispiel

    Vorteil Aufschläger

Blättern