Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Vor­rat, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Vor|rat

Bedeutungsübersicht

Vorrat - Vorrat an Alkohol (im Hintergrund) in einer Bar
Vorrat an Alkohol (im Hintergrund) in einer Bar - © MEV Verlag, Augsburg
etwas, was in mehr oder weniger großen Mengen zum Verbrauch, Gebrauch vorhanden, angehäuft ist, zur Verfügung steht

Beispiele

  • ein großer Vorrat an Lebensmitteln, Trinkwasser, Heizöl, Munition
  • die Vorräte gehen zur Neige, sind aufgebraucht, reichen noch eine Weile
  • das Sonderangebot gilt, »solange der Vorrat reicht«
  • Vorräte anlegen
  • etwas in Vorrat haben
  • <in übertragener Bedeutung>: er hatte einen Vorrat an Witzen auf Lager

Synonyme zu Vorrat

Bestand, Ersparnis[se], Fettpolster, Fonds, Fundus, Grundstock, Inventar, Lager, Reserve, Rücklage, Substanz; (bildungssprachlich) Ressource; (Schifffahrt) Store; (Wirtschaft) Portefeuille, Stock, Supply

Aussprache

Betonung: Vorrat🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch vorrāt = Vorrat; Vorbedacht, Überlegung, zu Rat in dessen alter Bedeutung »(lebens)notwendige Mittel«

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Vorratdie Vorräte
Genitivdes Vorrates, Vorratsder Vorräte
Dativdem Vorratden Vorräten
Akkusativden Vorratdie Vorräte

Blättern