Ver­tre­tung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Vertretung
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈtreːtʊŋ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ver|tre|tung
Beispiel
in Vertretung

Bedeutungen (5)

  1. das Vertreten (1); das Vertretenwerden
    Beispiele
    • die Vertretung eines erkrankten Kollegen übernehmen
    • in Vertretung (als Vertreter) des Ministers
    • (abgekürzt in Geschäftsbriefen o. Ä.:) i. V., I. V. Hans Mayer
    • jemanden mit der Vertretung eines anderen beauftragen, betrauen
  2. Person, die jemanden vorübergehend vertritt (1a)
    Beispiele
    • der Arzt hat zurzeit eine Vertretung
    • sie ist die Vertretung für, von Frau Mayer
    1. Person oder Gruppe von Personen, Delegation, deren Aufgabe es ist, jemanden, etwas zu vertreten (1c)
      Beispiel
      • die gewählte Vertretung der Arbeitnehmer
    2. Sitz einer Vertretung (3a)
      Beispiel
      • eine diplomatische, konsularische Vertretung eröffnen
  3. delegierte Mannschaft, Riege o. Ä.
    Gebrauch
    Sport
    Beispiel
    • die deutsche Vertretung siegte 1 ː 0
    1. Vermittlung des Verkaufs für ein Unternehmen; Handelsvertretung
      Beispiel
      • sie hat die Vertretung für Schuhe der Firma X
    2. Niederlassung eines Unternehmens, Repräsentanz
      Beispiel
      • eine Vertretung in China eröffnen

Grammatik

die Vertretung; Genitiv: der Vertretung, Plural: die Vertretungen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Vertretung
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?