Ver­tre­te­rin, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Vertreterin

Rechtschreibung

Worttrennung
Ver|tre|te|rin

Bedeutungen (4)

    1. weibliche Person, die vorübergehend jemanden vertritt (1a)
    2. weibliche Person, die eine andere Person, eine Gruppe vertritt (1b)
      Beispiele
      • die Staatsanwältin fungiert als Vertreterin der Anklage
      • sie ist eine gewählte Vertreterin des Volkes
    3. weibliche Person, die im Auftrag einer anderen tätig ist, die jemanden vertritt (1c); Repräsentantin
      Beispiele
      • die Vertreterin der Regierung, der Gewerkschaft
      • sie sprachen mit Vertreterinnen europäischer Frauenorganisationen
    4. Beispiele
      • sie ist Vertreterin einer Kosmetikfirma
      • sie arbeitet als Vertreterin für einen Buchverlag
  1. weibliche Person, die in ihrer Person etwas Bestimmtes repräsentiert, verkörpert
    Beispiel
    • eine Vertreterin des Liberalismus
  2. Anhängerin, Verfechterin
    Beispiel
    • die Vertreterinnen postfeministischer Positionen
  3. Frau mit bestimmten charakteristischen Eigenschaften
    Gebrauch
    umgangssprachlich häufig abwertend
    Beispiel
    • was ist das denn für eine schräge Vertreterin?

Herkunft

Vertreter mittelhochdeutsch vertreter

Grammatik

die Vertreterin; Genitiv: der Vertreterin, Plural: die Vertreterinnen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?