Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ver­schleiß, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ver|schleiß

Bedeutungsübersicht

    1. durch langen, häufigen o. ä. Gebrauch verursachte starke Abnutzung, die den Gebrauchswert von etwas mindert, durch die etwas verbraucht wird
    2. [starker] Verbrauch
  1. (österreichische Amtssprache) Verkauf im Kleinen; Vertrieb

Synonyme zu Verschleiß

Aussprache

Betonung: Verschleiß
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈʃlaɪ̯s]

Grammatik

der Verschleiß; Genitiv: des Verschleißes, Plural: die Verschleiße (Plural selten)
 SingularPlural
Nominativder Verschleißdie Verschleiße
Genitivdes Verschleißesder Verschleiße
Dativdem Verschleißden Verschleißen
Akkusativden Verschleißdie Verschleiße

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. durch langen, häufigen o. ä. Gebrauch verursachte starke Abnutzung, die den Gebrauchswert von etwas mindert, durch die etwas verbraucht wird

      Herkunft

      zu verschleißen (1)

      Beispiel

      der menschliche Körper unterliegt einem starken, natürlichen Verschleiß
    2. [starker] Verbrauch

      Herkunft

      zu verschleißen (1)

      Beispiele

      • Verschleiß an Sprühdosen
      • <in übertragener Bedeutung>: der Verein hat einen enormen Verschleiß an Trainern
  1. Verkauf im Kleinen; Vertrieb

    Herkunft

    zu verschleißen (3)

    Gebrauch

    österreichische Amtssprache

Blättern