Ver­giss­mein­nicht, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Vergissmeinnicht
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈɡɪsmaɪ̯nnɪçt]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ver|giss|mein|nicht

Bedeutung

kleine, besonders an feuchten Standorten wachsende Pflanze mit schmalen, länglichen, behaarten Blättern und kleinen hellblauen, seltener rosa oder weißen Blüten

Herkunft

zusammengesetzt aus der verneinten Befehlsform von vergessen und ihrem Objekt, dem heute veralteten Genitiv Singular des Personalpronomens der 1. Person; die Blume gilt als Symbol der Freundschaft und Erinnerung

Grammatik

das Vergissmeinnicht; Genitiv: des Vergissmeinnicht[e]s, Plural: die Vergissmeinnicht[e]

Wussten Sie schon?

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen