Ur­mund, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Zoologie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Urmund

Rechtschreibung

Worttrennung
Ur|mund

Bedeutungen (2)

  1. während der Embryonalentwicklung sich ausbildende Öffnung in der Gastrula
    Grammatik
    ohne Plural
  2. Tier, dessen Mund (in der Embryonalentwicklung) aus dem Urmund (1) hervorgeht
    Grammatik
    meist im Plural

Grammatik

der Urmund; Genitiv: des Urmund[e]s, Plural: die Urmünder

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?