Ur­feh­de, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Urfehde

Rechtschreibung

Worttrennung
Ur|feh|de
Beispiel
Urfehde schwören

Bedeutung

(besonders im Mittelalter) durch Eid bekräftigter Verzicht auf Rache und auf weitere Kampfhandlungen

Beispiel
  • Urfehde schwören

Herkunft

mittelhochdeutsch urvēhe(de), zu: ur- in der Grundbedeutung = (her)aus, also eigentlich = das Herausgehen aus der Fehde

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
 30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot