Upa­ni­schad, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Upanischad

Rechtschreibung

Worttrennung
Upa|ni|schad

Bedeutung

zum vedischen Schrifttum gehörende philosophisch-theologische Abhandlung über die Erlösung des Menschen

Herkunft

sanskritisch; „(geheime, belehrende) Sitzung“

Grammatik

die Upanischad; Genitiv: der Upanischad, Plural: die Upanischaden (meist im Plural)

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?