Un­ge­fähr, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
gehoben veraltend
Aussprache:
Betonung
🔉Ungefähr
auch:
🔉[…ˈfɛːɐ̯]

Rechtschreibung

Worttrennung
Un|ge|fähr

Bedeutung

Schicksal, Geschick, Zufall

Beispiel
  • etwas nicht dem Ungefähr überlassen

Grammatik

Singular
Nominativ das Ungefähr
Genitiv des Ungefährs
Dativ dem Ungefähr
Akkusativ das Ungefähr
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?