Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Un­frie­de, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Un|frie|de
Verwandte Form: Unfrieden

Bedeutungsübersicht

Zustand der Spannung, Uneinigkeit, Gereiztheit, der durch Unstimmigkeiten, Zerwürfnisse, Streitigkeiten hervorgerufen wird

Beispiele

  • in diesem Hause, unter/zwischen ihnen herrscht Unfriede
  • sie lebten in Unfrieden, gingen in Unfrieden auseinander

Synonyme zu Unfriede

Differenzen, Feindseligkeit, gereizte Stimmung, Missstimmung, Spannungen, Streit, Streitigkeiten, Uneinigkeit, Unstimmigkeit, Verstimmtheit, Verstimmung; (gehoben) Animosität, Fehde, Groll, Hader, Händel, Zerwürfnis, Zwietracht, Zwist, Zwistigkeiten; (bildungssprachlich) Antipathie, Disharmonie, Malaise; (umgangssprachlich) dicke Luft, Krach, Zoff; (verhüllend) Meinungsverschiedenheiten

Aussprache

Betonung: Ụnfriede

Grammatik

ohne Plural

Blättern