Über­wurf, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Überwurf
Lautschrift
[ˈyːbɐvurf]

Rechtschreibung

Worttrennung
Über|wurf

Bedeutungen (3)

  1. loser Umhang, Mantel; loses Gewand, das über anderer Kleidung getragen wird
  2. Decke, die als Zierde über Betten o. Ä. gelegt wird
    Gebrauch
    österreichisch und schweizerisch, sonst landschaftlich
  3. Griff, bei dem der Gegner ausgehoben (6) und über die eigene Schulter oder den eigenen Kopf nach hinten zu Boden geworfen wird
    Gebrauch
    Ringen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?