Ty­rann, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Tyrann
Lautschrift
🔉[tyˈran]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ty|rann

Bedeutungen (2)

    1. Gewaltherrscher, Despot
      Beispiel
      • der Tyrann Stalin
    2. (im antiken Griechenland) ohne gesetzliche Bindungen herrschender Alleinherrscher; [grausamer] Gewaltherrscher
      Beispiel
      • der Tyrann Peisistratos
  1. autoritäre männliche Person, die ihre Stellung, Macht dazu missbraucht, andere, besonders Abhängige, Untergebene, zu tyrannisieren; Despot (2)
    Gebrauch
    abwertend
    Beispiele
    • ihr Chef, ihr Mann ist ein Tyrann
    • (scherzhaft) unser Jüngster ist ein kleiner Tyrann (er tyrannisiert uns ständig)
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Herkunft

mittelhochdeutsch tyranne < lateinisch tyrannus < griechisch týrannos

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?