Tum­mel­platz, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Tummelplatz
Lautschrift
[ˈtʊml̩plats]

Rechtschreibung

Worttrennung
Tum|mel|platz

Bedeutung

Ort, an dem Menschen einer bestimmten Kategorie sich besonders gern aufhalten, an dem sie sich wohlfühlen, sich frei entfalten, sich ihren Bedürfnissen entsprechend verhalten können

Beispiel
  • Schwabing, ein Tummelplatz exzentrischer Originale

Herkunft

ursprünglich = Reitbahn, Kampfplatz

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?