Tru­meau, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Architektur, besonders des 18. Jahrhunderts
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[tryˈmoː]

Rechtschreibung

Worttrennung
Tru|meau

Bedeutungen (2)

  1. Pfeiler zwischen zwei Fenstern
  2. (zur Innendekoration eines Raumes gehörender) großer, schmaler Wandspiegel an einem Pfeiler zwischen zwei Fenstern

Herkunft

germanisch-französisch

Grammatik

der Trumeau; Genitiv: des Trumeaus, Plural: die Trumeaus

Blättern

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?