Tri­ge­mi­nus, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Anatomie, Physiologie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Trigeminus

Rechtschreibung

Worttrennung
Tri|ge|mi|nus

Bedeutung

im Mittelhirn entspringender Hirnnerv, der sich in drei Äste gabelt [und u. a. die Gesichtshaut und die Kaumuskeln versorgt]

Herkunft

neulateinisch (Nervus) trigeminus = dreifacher Nerv

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Trigeminus die Trigemini
Genitiv des Trigeminus der Trigemini
Dativ dem Trigeminus den Trigemini
Akkusativ den Trigeminus die Trigemini
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?