Treu­bruch, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Geschichte
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Treubruch
Lautschrift
[ˈtrɔɪ̯brʊx]

Rechtschreibung

Worttrennung
Treu|bruch

Bedeutung

Felonie

Beispiele
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (gehoben) er hat einen Treubruch an seinen Freunden begangen (hat sie, ihr Vertrauen getäuscht, sie verraten)
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (DDR Rechtssprache) landesverräterischer Treubruch (Bruch der Treuepflicht gegenüber dem Staat)

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Treubruch die Treubrüche
Genitiv des Treubruches, Treubruchs der Treubrüche
Dativ dem Treubruch den Treubrüchen
Akkusativ den Treubruch die Treubrüche
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?