Trau­te, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
umgangssprachlich veraltend
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Traute
Wort mit gleicher Schreibung
Traute (Eigenname)

Rechtschreibung

Worttrennung
Trau|te
Beispiel
keine Traute haben

Bedeutung

innere Bereitschaft zum Entschluss, etwas zu tun, was Überwindung kostet

Beispiele
  • er möchte etwas sagen, aber ihm fehlt die Traute
  • keine/nicht die rechte Traute [zu etwas] haben

Herkunft

zu trauen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?