Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Träg­heit, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Träg|heit

Bedeutungsübersicht

  1. das Trägesein
  2. (Physik) Eigenschaft der Masse, ihren Bewegungszustand beizubehalten, solange keine äußere Kraft einwirkt, die diesen Zustand ändert; Beharrungsvermögen

Synonyme zu Trägheit

Bequemlichkeit, Energielosigkeit, Faulheit, Gleichgültigkeit, Gleichmütigkeit, Lustlosigkeit, Nachlässigkeit, Passivität, Pflichtvergessenheit, Sorglosigkeit, Stumpfsinn, Tatenlosigkeit, Teilnahmslosigkeit, Unempfindlichkeit, Ungerührtheit, Unlust, Verantwortungslosigkeit; (bildungssprachlich) Apathie, Desinteresse, Indolenz, Lethargie, Negligenz, Phlegma; (umgangssprachlich) Wurstigkeit
Anzeige

Aussprache

Betonung: Trägheit

Grammatik

die Trägheit; Genitiv: der Trägheit, Plural: die Trägheiten (Plural selten)
 SingularPlural
Nominativdie Trägheitdie Trägheiten
Genitivder Trägheitder Trägheiten
Dativder Trägheitden Trägheiten
Akkusativdie Trägheitdie Trägheiten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. das Trägesein

    Grammatik

    ohne Plural

    Herkunft

    mittelhochdeutsch, althochdeutsch trācheit

    Beispiele

    • geistige Trägheit
    • zur Trägheit neigen
  2. Eigenschaft der Masse, ihren Bewegungszustand beizubehalten, solange keine äußere Kraft einwirkt, die diesen Zustand ändert; Beharrungsvermögen

    Gebrauch

    Physik
Anzeige

Blättern