Tor, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
🔉Tor
Wort mit gleicher Schreibung
Tor (Substantiv, maskulin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Tor
Beispiel
Schreibung in Straßennamen: D 162 und D 163

Bedeutungen (3)

    1. [große] Öffnung in einer Mauer, in einem Zaun o. Ä.; breiter Eingang, breite Einfahrt
      Beispiele
      • die Stadtmauer hat zwei Tore
      • durch das Tor fahren
    2. [ein- oder zweiflügelige] Vorrichtung aus Holz, Metall o. Ä., die [in Angeln drehbar] ein Tor (1a) verschließt
      Beispiele
      • ein schmiedeeisernes Tor
      • die Tore der Schleuse
      • das Tor der Garage öffnet sich automatisch
      • das Tor öffnen, schließen
      • ans Tor klopfen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • vor den Toren … (gehoben: [in Bezug auf ein Gebäude, eine Stadt] außerhalb; in unmittelbarer Nähe: sie haben ein Haus vor den Toren der Stadt)
    3. selbstständiger Torbau mit Durchgang (meist in Verbindung mit Namen)
      Tor - Brandenburger Tor
      Brandenburger Tor - © MEV Verlag, Augsburg
      Beispiel
      • das Brandenburger Tor
    1. durch zwei Pfosten und eine sie verbindende Querlatte (2) markiertes Ziel, in das der Ball zu spielen ist
      Tor - Fußballtor und Elfmeterpunkt
      Fußballtor und Elfmeterpunkt - © danielschoenen - Fotolia.com
      Gebrauch
      [Eis]hockey, Fußball, Handball u. a.
      Beispiele
      • das Tor verfehlen
      • das Tor hüten (Torhüter sein)
      • am Tor vorbeischießen
      • auf ein Tor spielen (Jargon; das Spiel so überlegen führen, dass der Gegner nicht dazu kommt, Angriffe zu starten)
      • aufs, ins Tor schießen
      • der Ball landete im Tor
      • wer steht im Tor? (wer ist Torhüter[in]?)
      • übers Tor köpfen, vors Tor flanken
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • ins eigene Tor schießen (umgangssprachlich: etwas tun, womit man sich selbst schadet)
    2. Treffer mit dem Ball in das Tor (2a)
      Tor
      © Phoenixpix - Fotolia.com
      Gebrauch
      [Eis]hockey, Fußball, Handball u. a.
      Beispiele
      • ein Tor schießen, erzielen
      • bisher sind zwei Tore gefallen
      • mit 2 : 1 Toren siegen
      • Tor! (Ausruf bei einem gefallenen Tor)
  1. durch zwei in den Schnee gesteckte Stangen markierter Durchgang, der besonders beim Slalom passiert werden muss
    Tor - Skifahrer neben einem Tor
    Skifahrer neben einem Tor - © karaboux - Fotolia.com
    Gebrauch
    Ski
    Beispiele
    • eng gesteckte Tore
    • Tore abstecken, ausflaggen

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch tor, zu Tür

Grammatik

das Tor; Genitiv: des Tor[e]s, Plural: die Tore

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Tor
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?