Ton­ne, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Tonne

Rechtschreibung

Worttrennung
Ton|ne

Bedeutungen (7)

  1. großer, aus Metall bestehender [geschlossener und nur mit einem Spundloch versehener] zylindrischer Behälter zum Aufnehmen, Transportieren o. Ä. besonders von flüssigen Stoffen
    Tonne
    © Globalflyer - Fotolia.com
    Herkunft
    mittelhochdeutsch tonne, tunne, althochdeutsch tunna < mittellateinisch tunna = Fass, wohl aus dem Keltischen
    Beispiele
    • eine Tonne mit Öl, Benzin
    • etwas in Tonnen transportieren
    • er ist dick wie eine Tonne (sehr dick)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • für die Tonne (umgangssprachlich: umsonst; verdorben; verloren, kaputt)
  2. Kurzform für
    Bruttoregistertonne
  3. Maßeinheit von tausend Kilogramm
    Zeichen
    t
    Beispiele
    • eine Tonne Kohlen
    • eine Tonne kanadischer Weizen/(gehoben:) kanadischen Weizens
    • eine Maschine mit einem Gewicht von 5 Tonnen
  4. Hohlmaß besonders für Wein und Bier (100 bis 700 l)
    Gebrauch
    früher
  5. einer Tonne (1) ähnliches, schwimmendes, verankertes Seezeichen (mit verschiedenen Funktionen)
    Gebrauch
    Seewesen
  6. großer dicker Mensch
    Gebrauch
    umgangssprachlich scherzhaft
    Beispiel
    • er ist eine [richtige] Tonne
  7. Gebrauch
    Architektur
    Kurzform für
    Tonnengewölbe

Synonyme zu Tonne

Grammatik

die Tonne; Genitiv: der Tonne, Plural: die Tonnen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Tonne
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?