Tie­fen­wir­kung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Tiefenwirkung

Rechtschreibung

Worttrennung
Tie|fen|wir|kung

Bedeutungen (2)

  1. sich nicht nur an der Oberfläche, sondern gezielt in den tieferen Schichten von etwas (z. B. der Haut) entfaltende Wirkung
    Beispiel
    • die Tiefenwirkung eines Kosmetikums
  2. Effekt räumlicher Tiefe (2a)
    Beispiel
    • die Tiefenwirkung eines Gemäldes
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?