Tand, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
veraltend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Tand

Rechtschreibung

Worttrennung
Tand

Bedeutung

wertloses Zeug

Beispiel
  • billiger Tand

Synonyme zu Tand

Herkunft

mittelhochdeutsch tant = leeres Geschwätz, Possen, Herkunft ungeklärt, vielleicht über die romanische Kaufmannssprache (vgl. spanisch tanto = Kaufpreis, Spielgeld) zu lateinisch tantum = so viel

Grammatik

der Tand; Genitiv: des Tand[e]s

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?