Tam­tam, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Tamtam
auch:
🔉[ˈtam…]

Rechtschreibung

Worttrennung
Tam|tam

Bedeutungen (2)

    1. asiatisches, mit einem Klöppel geschlagenes Becken; Gong
      Herkunft
      französisch tam-tam, aus dem Kreolischen über das Englische < Hindi ṭamṭam, lautmalend
    2. afrikanische Holztrommel
      Herkunft
      französisch tam-tam, aus dem Kreolischen über das Englische < Hindi ṭamṭam, lautmalend
  1. laute Betriebsamkeit, mit der auf etwas aufmerksam gemacht werden soll
    Gebrauch
    umgangssprachlich abwertend
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • großes, viel Tamtam [um jemanden, etwas] machen, veranstalten
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?