Ta­fel, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Tafel

Rechtschreibung

Worttrennung
Ta|fel

Bedeutungen (4)

    1. [größere] Platte, die zum Beschreiben, Beschriften, Bemalen oder zur Anbringung von Mitteilungen dient (z. B. Gedenk-, Hinweis-, Schiefer-, Wandtafel)
      Beispiele
      • eine hölzerne, steinerne Tafel
      • Tafeln mit Hinweiszeichen
      • der Lehrer schreibt etwas an die Tafel
    2. Gebrauch
      österreichisch, schweizerisch
    3. Tafel
      © MEV Verlag, Augsburg
      Kurzform für
      Schalttafel
    4. [kleineres] plattenförmiges Stück
      Tafel - Eine Tafel Schokolade
      Eine Tafel Schokolade - © MEV Verlag, Augsburg
      Beispiele
      • eine Tafel Schokolade
      • die Tafeln der Wandverkleidung
      • Leim in Tafeln
    5. Teil der Erdkruste aus ungefalteten, überwiegend flach liegenden Schichten
      Gebrauch
      Geologie
    6. Gebrauch
      bildende Kunst
      Kurzform für
      Tafelbild
    1. Beispiel
      • eine Tafel der natürlichen Logarithmen
    2. ganzseitige Illustration, Übersicht o. Ä. (besonders in einem Buch)
      Gebrauch
      Druckwesen
      Abkürzung
      Taf.
      Beispiel
      • dieses Tier ist auf Tafel 18 abgebildet
    1. großer, für eine festliche Mahlzeit gedeckter Tisch
      Herkunft
      nach den (im Mittelalter) auf Gestelle gelegten Tischplatten
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiele
      • eine festlich geschmückte Tafel
      • die Tafel [ab]decken
      • an jemandes Tafel (bei jemandem) speisen
    2. das Speisen [an der Tafel]; [festliche] Mahlzeit
      Gebrauch
      gehoben
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • vor, während, nach der Tafel
      • [jemanden] zur Tafel (zu Tisch) bitten
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • die Tafel aufheben (die gemeinsame Mahlzeit beenden [und vom Tisch aufstehen]; ursprünglich = nach dem Essen die Tischplatte[n] aufheben und wegtragen [wie es im Mittelalter üblich war])
  1. für Bedürftige eingerichtete kostenlose oder preisgünstige Versorgung mit im Handel nicht verkauften, aber noch gut erhaltenen Lebensmitteln oder daraus zubereiteten Mahlzeiten
    Beispiel
    • viele ehrenamtliche Helferinnen engagieren sich bei der Mannheimer Tafel

Herkunft

mittelhochdeutsch tavel(e), althochdeutsch taval, über das Romanische (vgl. italienisch tavola) < lateinisch tabula = Brett, (Schreib)tafel

Grammatik

die Tafel; Genitiv: der Tafel, Plural: die Tafeln

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Tafel
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?