Ta­chis­mus, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[taˈʃɪsmʊs]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ta|chis|mus

Bedeutung

Richtung der abstrakten Malerei, die Empfindungen durch spontanes Auftragen von Farbe auf die Leinwand auszudrücken sucht

Herkunft

französisch tachisme, zu: tache = (Farb)fleck, wohl über das Vulgärlateinische < gotisch taikn(s) = Zeichen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?