Syn­drom, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
Medizin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Syndrom

Rechtschreibung

Worttrennung
Syn|drom

Bedeutung

Krankheitsbild, das sich aus dem Zusammentreffen verschiedener charakteristischer Symptome ergibt

Beispiele
  • an einem Syndrom leiden
  • prämenstruelles Syndrom (vor Einsetzen der Menstruation auftretende Beschwerden)
  • psychovegetatives Syndrom (durch Stress, Infektionen o. Ä. hervorgerufene Störung von Körperfunktionen)

Herkunft

griechisch syndromḗ = das Zusammenlaufen, Zusammenkommen, aus: sýn = zusammen und dromḗ = Lauf

Grammatik

das Syndrom; Genitiv: des Syndroms, Plural: die Syndrome

Wussten Sie schon?

    Symptom oder Syndrom?

    Ein Symptom ist ein Zeichen, aus dem man etwas – meist etwas Negatives – erkennen kann, z. B. eine Krankheit, eine ungünstige Entwicklung:

    • Typische Symptome bei Masern sind hohes Fieber, Husten, Bindehautentzündung und Hautausschlag.

    Unter einem Syndrom versteht man einen Symptomenkomplex, eine Gruppe charakterischer Krankheitszeichen (Symptome) mit unbekannter oder verschiedenartiger Ursache:

    • Das Kind leidet unter dem hyperkinetischen Syndrom: Es kann nicht still sitzen, sich nicht konzentrieren und neigt zu Wutausbrüchen.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen