Sym­bol, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Symbol
Lautschrift
🔉[zʏmˈboːl]

Rechtschreibung

Worttrennung
Sym|bol

Bedeutungen (4)

  1. Symbol - Justitia als Symbol der strafenden Gerechtigkeit
    Justitia als Symbol der strafenden Gerechtigkeit - © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiele
    • ein religiöses, christliches Symbol
    • die Taube als Symbol des Friedens
  2. Formelzeichen; Zeichen
    Gebrauch
    Fachsprache
    Beispiel
    • ein mathematisches, chemisches, logisches Symbol
  3. (in der Antike) durch Boten überbrachtes Erkennungszeichen zwischen Freunden, Vertragspartnern o. Ä.
  4. christliches Tauf- oder Glaubensbekenntnis

Herkunft

lateinisch symbolum < griechisch sýmbolon = (Kenn)zeichen, eigentlich = Zusammengefügtes; nach dem zwischen verschiedenen Personen vereinbarten Erkennungszeichen, bestehend aus Bruchstücken (z. B. eines Ringes), die zusammengefügt ein Ganzes ergeben, zu: symbállein = zusammenwerfen; zusammenfügen, zu: sýn = zusammen und bállein = werfen

Grammatik

das Symbol; Genitiv: des Symbols, Plural: die Symbole

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Symbol
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?