Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Strunk, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Strunk

Bedeutungsübersicht

  1. stiel-, stängelähnlicher kurzer, dicker, fleischiger oder holziger Teil bestimmter Pflanzen [der als Rest übrig geblieben ist, wenn der verzehrbare Teil entfernt ist]
  2. dürrer Stamm oder Stumpf eines abgestorbenen Baumes

Synonyme zu Strunk

Baumstrunk, Baumstumpf, Stamm, Stumpf; (norddeutsch) Stubben

Aussprache

Betonung: Strụnk
Lautschrift: [ʃtrʊŋk]

Herkunft

spätmittelhochdeutsch (mitteldeutsch) strunk, vielleicht eigentlich = der Gestutzte, Verstümmelte, zu starren

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Strunkdie Strünke
Genitivdes Strunkes, Strunksder Strünke
Dativdem Strunkden Strünken
Akkusativden Strunkdie Strünke

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. stiel-, stängelähnlicher kurzer, dicker, fleischiger oder holziger Teil bestimmter Pflanzen [der als Rest übrig geblieben ist, wenn der verzehrbare Teil entfernt ist]

    Beispiele

    • den Strunk herausschneiden
    • der Kohl war bis auf die Strünke abgefressen
  2. dürrer Stamm oder Stumpf eines abgestorbenen Baumes

    Beispiel

    das Feuer hatte nur kahle Strünke zurückgelassen

Blättern