Stro­mer, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Stromer

Rechtschreibung

Worttrennung
Stro|mer

Bedeutungen (3)

  1. Herkunft
    mittelhochdeutsch (Gaunersprache) strōmer, wohl zu: strōmen = stürmend einherziehen
    Gebrauch
    umgangssprachlich abwertend
    Beispiel
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 wo hat der kleine Stromer (familiär; Herumtreiber) denn wieder gesteckt?
  2. Stromerzeuger, jemand, der mit der Stromerzeugung befasst ist
    Gebrauch
    Jargon
    Grammatik
    meist im Plural
  3. Gebrauch
    umgangssprachlich

Grammatik

der Stromer; Genitiv: des Stromers, Plural: die Stromer

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?