Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Stock, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Stock
Beispiele: über Stock und Stein; in den Stock (Fußblock) legen

Bedeutungsübersicht

    1. von einem Baum oder Strauch abgeschnittener, meist gerade gewachsener dünner Ast oder Teil eines Astes, der besonders als Stütze beim Gehen, zum Schlagen o. Ä. benutzt wird
    2. Kurzform für: Skistock
  1. strauchartige Pflanze
  2. Baumstumpf mit Wurzeln
  3. Kurzform für: Bienenstock
  4. (im Mittelalter) Gestell aus Holzblöcken oder Metall, in das ein Verurteilter an Händen, Füßen [und Hals] eingeschlossen wird
  5. (landschaftlich, besonders süddeutsch) dicker Holzklotz als Unterlage [zum Holzhacken]
  6. (süddeutsch) Gebirgsmassiv
  7. (süddeutsch, österreichisch) . Kurzform für: Opferstock
  8. Kurzform für: Kartenstock
  9. (Eishockey, Hockey, Rollhockey) Schläger
  10. Bestand an Waren; Vorrat, Warenlager

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Stock

Aussprache

Betonung: Stọck 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch stoc = Baumstumpf, Klotz, Knüppel; ursprünglich wahrscheinlich = abgeschlagener Stamm oder Ast, zu stoßen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Stockdie Stöcke
Genitivdes Stockes, Stocksder Stöcke
Dativdem Stockden Stöcken
Akkusativden Stockdie Stöcke

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Stock - Rucksack und zwei Stöcke
      Rucksack und zwei Stöcke - © MEV Verlag, Augsburg
      von einem Baum oder Strauch abgeschnittener, meist gerade gewachsener dünner Ast oder Teil eines Astes, der besonders als Stütze beim Gehen, zum Schlagen o. Ä. benutzt wird

      Beispiele

      • ein langer, dünner, dicker, knotiger Stock
      • [steif] wie ein Stock (in unnatürlich steifer Haltung) dastehen
      • den Stock (Prügel) [als Erziehungsmittel] gebrauchen
      • den Stock zu spüren bekommen (Prügel bekommen)
      • er geht, als wenn er einen Stock verschluckt hätte (scherzhaft; er hat einen sehr aufrechten und dabei steifen Gang)
      • am Stock (Krückstock) gehen
      • sich auf seinen Stock (Spazierstock) stützen
      • mit einem Stock in etwas herumrühren
      • jemandem mit [s]einem Stock drohen
      • etwas mit dem Stock (Zeigestock) auf der Landkarte zeigen
      • ein Blinder mit Stock (Blindenstock)
      • der Dirigent klopft mit dem Stock (Taktstock) ab

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      am Stock gehen (umgangssprachlich: 1. in einer schlechten körperlichen Verfassung sein, sehr krank sein. 2. in einer schlechten finanziellen Lage sein; kein Geld haben.)
    2. Stock - Skifahrer mit zwei Stöcken
      Skifahrer mit zwei Stöcken - © MEV Verlag, Augsburg

      Kurzform für:

      Skistock

      Beispiel

      die Stöcke einsetzen
  1. strauchartige Pflanze

    Beispiel

    bei den Rosen sind einige Stöcke erfroren
  2. Stock - Stock und Pilze
    Stock und Pilze - © Christiane Gottschlich, Berlin
    Baumstumpf mit Wurzeln

    Beispiel

    Stöcke roden

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    über Stock und Stein (über alle Hindernisse des Erdbodens hinweg)
  3. Stock - Imker und Stock
    Imker und Stock - © Valeriy Kirsanov - Fotolia.com

    Kurzform für:

    Bienenstock
  4. (im Mittelalter) Gestell aus Holzblöcken oder Metall, in das ein Verurteilter an Händen, Füßen [und Hals] eingeschlossen wird

    Beispiele

    • im Stock sitzen
    • jemanden in den Stock legen
  5. dicker Holzklotz als Unterlage [zum Holzhacken]

    Gebrauch

    landschaftlich, besonders süddeutsch
  6. Gebirgsmassiv

    Gebrauch

    süddeutsch
  7. Gebrauch

    süddeutsch, österreichisch

    Kurzform für:

    Opferstock
  8. Kurzform für:

    Kartenstock
  9. Schläger

    Gebrauch

    Eishockey, Hockey, Rollhockey

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    hoher Stock (Eishockey: regelwidriges Heben des Stocks über normale Schulterhöhe; Stockfehler 1)
  10. Bestand an Waren; Vorrat, Warenlager

    Herkunft

    eigentlich = Stock (3), Wurzelstock

Blättern