Stamm­baum, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Stammbaum

Rechtschreibung

Worttrennung
Stamm|baum

Bedeutungen (2)

  1. Aufstellung der Verwandtschaftsverhältnisse von Menschen (auch Tieren) zur Beschreibung der Herkunft durch Nachweis möglichst vieler Vorfahren, oft in Form einer grafischen Darstellung oder einer bildlichen Darstellung in Gestalt eines sich verzweigenden Baumes; Ahnentafel, Genealogie (2)
    Beispiele
    • ihr Stammbaum, der Stammbaum ihrer Familie reicht bis ins 17. Jahrhundert
    • einen Stammbaum aufstellen
    • der Hund hat einen Stammbaum (einen Nachweis für seine reinrassige Abstammung)
  2. oft als bildliche oder grafische Darstellung veranschaulichte Beschreibung der natürlichen Verwandtschaftsverhältnisse zwischen systematischen Einheiten des Tier- und Pflanzenreichs

Herkunft

Lehnübersetzung von mittellateinisch arbor consanguinitatis, nach dem biblischen Bild der „Wurzel (o. Ä.) Jesse“, Jesaja 11,1

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?