Spros­se, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Sprosse

Rechtschreibung

Worttrennung
Spros|se

Bedeutungen (4)

    1. Querholz, -stange einer Leiter
      Herkunft
      mittelhochdeutsch sproʒʒe, althochdeutsch sproʒʒo, zu sprießen; wohl nach dem Baumstamm mit Aststümpfen als ältester Form der Leiter oder eigentlich = kurze (Quer)stange
      Beispiele
      • die oberste Sprosse der Leiter
      • eine Sprosse fehlt, ist gebrochen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er stand auf der ersten, obersten Sprosse seiner Karriere
    2. Querholz, mit dem ein Fenster o. Ä. unterteilt ist
  1. Gebrauch
    österreichisch
    Kurzform für
    Kohlsprosse
  2. Spitze eines [Hirsch]geweihs; Ende (3)
    Herkunft
    wohl eigentlich im Sinne von „Querstange“ oder „Zweig“
    Gebrauch
    Jägersprache
  3. Sommersprosse; kleiner Leberfleck
    Herkunft
    vgl. Sommersprosse
    Gebrauch
    veraltet

Synonyme zu Sprosse

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?