Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Spross, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Spross

Bedeutungsübersicht

    1. [junger] Trieb einer Pflanze; Schössling
    2. (Botanik) meist über der Erde wachsender, Sprossachse und Blätter einschließender Teil einer Sprosspflanze
  1. (gehoben) Nachkomme, Abkömmling, besonders Sohn [aus vornehmer, adliger Familie]
  2. (Jägersprache) Sprosse

Synonyme zu Spross

Aussprache

Betonung: Sprọss
Lautschrift: [ʃprɔs]

Herkunft

spätmittelhochdeutsch sproß, spruß, zu mittelhochdeutsch sprūʒen, sprießen; eigentlich Nebenform von Sprosse und erst im 18. Jahrhundert von diesem unterschieden

Grammatik

der Spross; Genitiv: des Sprosses, Plural: die Sprosse und Sprossen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. [junger] Trieb einer Pflanze; Schössling

      Beispiel

      der Baum treibt einen neuen Spross
    2. meist über der Erde wachsender, Sprossachse und Blätter einschließender Teil einer Sprosspflanze

      Gebrauch

      Botanik

  1. Nachkomme, Abkömmling, besonders Sohn [aus vornehmer, adliger Familie]

    Grammatik

    Plural meist Sprosse

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • der letzte Spross eines stolzen Geschlechts
    • ein Spross aus ältestem Adel
  2. Sprosse (3)

    Grammatik

    Plural nur Sprossen

    Gebrauch

    Jägersprache

Blättern