Sprin­ger, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Springer

Rechtschreibung

Worttrennung
Sprin|ger

Bedeutungen (6)

  1. Sportler, in dessen Disziplin gesprungen wird (z. B. Fallschirm-, Hoch-, Kunst-, Ski-, Turm-, Weitspringer)
  2. Tier, das sich [vorwiegend] springend fortbewegt
    Gebrauch
    Zoologie
    Beispiel
    • Heuschrecken sind Springer
  3. Schachfigur, die ein Feld weit in gerader und ein Feld weit in schräger Richtung bewegt werden kann; Pferd (3); Rössel (2)
    Springer - Springer mit Bauer im Hintergrund
    Springer mit Bauer im Hintergrund - © MEV Verlag, Augsburg
  4. Arbeitnehmer, der dazu eingestellt ist, je nach Bedarf an verschiedenen Arbeitsplätzen innerhalb eines Betriebes eingesetzt zu werden
    Beispiel
    • er wurde als Springer eingesetzt
  5. (bei bestimmten Haustieren) männliches Zuchttier
    Gebrauch
    Landwirtschaft
  6. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • junger Springer (umgangssprachlich: junger, unerfahrener Mensch)
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Herkunft

mittelhochdeutsch springer = Tänzer, Gaukler

Grammatik

der Springer; Genitiv: des Springers, Plural: die Springer

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Springer
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?