Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Spitz­bu­be, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Spitz|bu|be
Verwandte Form: Spitzbub

Bedeutungsübersicht

  1. [gerissener] Dieb, Betrüger, Gauner
  2. (bezogen auf einen kleinen Jungen) Frechdachs, Schelm
  3. [Herkunft ungeklärt] (süddeutsch, österreichisch) Gebäck, das aus zwei bzw. drei mit Marmelade aufeinandergeklebten einzelnen Plätzchen besteht

Synonyme zu Spitzbube und Spitzbübin

Aussprache

Betonung: Spịtzbube
Lautschrift: [ˈʃpɪtsbuːbə]

Herkunft

ursprünglich = Falschspieler, zu spitz in der veralteten Bedeutung „überklug, scharfsinnig“

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Spitzbubedie Spitzbuben
Genitivdes Spitzbubender Spitzbuben
Dativdem Spitzbubenden Spitzbuben
Akkusativden Spitzbubendie Spitzbuben

Blättern