Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Spieß­bür­ger, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Spieß|bür|ger

Bedeutungsübersicht

engstirniger Mensch, der sich an den Konventionen der Gesellschaft und dem Urteil der anderen orientiert

Synonyme zu Spießbürger und Spießbürgerin

Biedermann; (abwertend) Kleinbürger, Kleinbürgerin; (bildungssprachlich abwertend) Philister, Philisterin; (umgangssprachlich abwertend) Spießer, Spießerin; (veraltend abwertend) Pfahlbürger, Pfahlbürgerin

Aussprache

Betonung: Spießbürger
Lautschrift: [ˈʃpiːsbʏrɡɐ]

Herkunft

ursprünglich wohl = mit einem Spieß (1) bewaffneter Bürger (vgl. Schildbürger), dann spöttisch abwertend für den altmodischen Wehrbürger, der noch den Spieß trug statt des moderneren Gewehrs, dann studentensprachliches Scheltwort für den konservativen Kleinstädter

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Spießbürgerdie Spießbürger
Genitivdes Spießbürgersder Spießbürger
Dativdem Spießbürgerden Spießbürgern
Akkusativden Spießbürgerdie Spießbürger

Blättern