Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Spek­ta­kel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: umgangssprachlich
Wort mit gleicher Schreibung: Spektakel (Substantiv, Neutrum)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Spek|ta|kel

Bedeutungsübersicht

  1. großer Lärm, Krach
  2. laute Auseinandersetzung, Krach

Synonyme zu Spektakel

Aufruhr, Gepolter, Krach, Lärm, Trubel, Wirbel; (umgangssprachlich) Halligalli, Krawall, Rabatz, Rambazamba, Rummel; (salopp) Radau; (oft abwertend) Getöse; (umgangssprachlich emotional verstärkend) Heidenspektakel; (umgangssprachlich abwertend) Trara, Zirkus

Aussprache

Lautschrift: [ʃpɛkˈtaːkl̩] 🔉

Herkunft

ursprünglich Studentensprache, identisch mit Spektakel; Genuswechsel wohl unter Einfluss von französisch le spectacle

Grammatik

der Spektakel; Genitiv: des Spektakels, Plural: die Spektakel (Plural selten)
 SingularPlural
Nominativder Spektakeldie Spektakel
Genitivdes Spektakelsder Spektakel
Dativdem Spektakelden Spektakeln
Akkusativden Spektakeldie Spektakel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. großer Lärm, Krach (1a)

    Beispiele

    • [einen großen] Spektakel machen
    • macht doch nicht so einen Spektakel, Kinder!
  2. laute Auseinandersetzung, Krach (2)

    Beispiel

    es gab einen fürchterlichen Spektakel

Blättern